Webshop für ein KMU – Tipps für den Einstieg in den Online-Handel

Der Einzelhandel ist digital. Aber nicht nur.
11. November 2019
Social Media 2020: Ist Facebook wirklich tot? Ein Faktencheck.
5. Juni 2020
Webshop für ein KMU

Wer einen eigenen Webshop für ein KMU eröffnen möchte, kommt an einer Frage nicht vorbei: Was wird die Webshop-Lösung kosten. Und er wird vermutlich viele unterschiedliche Antworten finden: Von EUR 19,00 pro Monat bis EUR 10.000,00 aufwärts sind Webshops heute zu haben – die Bandbreite an Preisen, die man bei den verschiedenen Anbietern findet, ist enorm.

Klar ist, dass es bei derart großen Preisunterschieden auch eklatante Unterschiede bei der Webshoplösung geben muss. Für Laien und Webshop-Einsteiger  ist jedoch nicht immer klar, worin genau diese Unterschiede liegen. Reicht für mein Projekt ein kleiner Mietwebshop mit einem der gängigen Baukasten-Systeme oder braucht es doch eine etwas kostspieligere Lösung?

Um Licht ins Dunkel zu bringen, ist der Kostenfrage eine zentrale Frage voranzustellen: Welches Webshop-System eignet sich für meine Situation am besten?

Denn der Preis einer Webshop-Lösung steigt und fällt mit dem System, für das man sich entscheidet.

Die Optionen sind im Großen und Ganzen drei:

  • Bezahlsoftware
  • Mietwebshop (Software-as-a-Service-Lösung)
  • Open-Source-Software (kostenfreie, frei zugängliche Software)

Bezahlsoftware: Für KMUs meist zu kostenintensiv

Die wenigsten KMUs haben die Liquidität, in eine maßgeschneiderte, hochkomplexe Bezahl-Software zu investieren – wie etwa große Versandhäuser oder Konzerne. Und es ist auch nicht notwendig. Einfachere Systeme reichen für die Anforderungen kleinerer und mittlerer Untermehmen meist vollkommen aus.

Mietwebshops: Günstig, aber sehr limitierend

Die gängigen Mietwebshops locken zwar mit sehr günstigen Investitionskosten und geringem Risiko. Jedoch sind der individuellen Anpassung des Systems ziemlich schnell Grenzen gesetzt. Auch begibt man sich mit einem Mietwebshop zu 100% in die Anhängigkeit eines Anbieters und muss darauf vertrauen, dass dieser auch die nächsten Jahre noch am Markt vertreten sein wird. Sollte man mit dem System eines Tages nicht mehr zufrieden sein und wechseln wollen, kommt man nicht an die Daten und muss praktisch von vorn anfangen.

Open Source: Ideale Kosten-Nutzenrelation für KMUs

Die beste Option für einen Webshop für ein KMU lautet aus unserer Sicht ganz klar: Open Source. Etwa WordPress & WooCommerce, dem weltweit am weitest verbreiteten Open Source CMS-System. Keine Software wird öfter für die Webseitenerstellung eingesetzt. Die vergleichsweise einfache Handhabung und das sehr flexible Plugin-System erlauben die ständige Weiterentwicklung eines Webshops, so dass KMUs bei den Funktionen aus dem Vollen Schöpfen können. Und: Mit einem wordpressbasierten WooCommerce-Shop bleiben Unternehmen zu 100% Herr Ihrer Daten und sind unabhängig von diversen Anbietern.

Für ein erfolgreiches Onlineshop-Projekt, das dennoch leistbar sein soll, werden KMUs an einer Open-Source-Lösung nicht vorbeikommen.

Was kostet ein Open Source basierter Webshop?

Die konkrete Investitionssumme hängt davon ab, ob der potenzielle Webshop-Betreiber selbst Hand anlegt oder einen externen Dienstleister beauftragt.

Webaffine Unternehmer, die vieles selber machen, können einen Webshop bereits mit EUR 500,00 aufsetzen. Wer die Erstellung seines Webshops auslagert,  muss etwas tiefer in die Tasche greifen, hat aber den Vorteil, dass es sehr viele WordPress-Spezialisten gibt. Ein Blick in die einschlägigen Branchenverzeichnisse genügt,  um den für sich besten Partner mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu finden.

Als Kosten fallen an:

  • Domain und Hosting
  • Template
  • Plugins
  • Fotomaterial
  • Aufsetzen und Konfigurieren der Software
  • Design, Customizing
  • Texterstellung
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Wartung

Summiert man all diese Punkte, kommt man schnell auf einen vierstelligen Betrag und als Richtwert kann man sagen: Ein professioneller Webshop ist nicht unter EUR 5.000,00 zu haben.

Angesichts der Corona-Krise bieten wir jetzt professionelle WordPress Webshops zu besonders günstigen Konditionen und attraktiven Finanzierungen an.

Kontaktiere uns für eine unverbindliche Beratung!